Sprachtafel Lerne Deutsch 2.0 zum downloaden

Sprachtafel Lerne Deutsch 2.0
an Staatssekretär Albert Füracker übergeben
Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung über-reicht Staatssekretär Albert Füracker die Sprachtafel „Lerne Deutsch 2.0“
v.l.n.r. Mansur Nasseri, Albert Füracker, MdL, Martin Neumeyer, MdL
München. Der Integrationsbeauftragte Martin Neumeyer, MdL, überreicht gemeinsam mit seinem neuen Mitarbeiter Mansur Nasseri, die zweite Aus-gabe der Sprachtafel „Lerne Deutsch“ an den Heimatstaatssekretär Albert Füracker. Der auf der Sprachtafel zu sehende, mit Piktogrammen symboli-sierte Wortschatz erleichtert Migranten und Flüchtlingen das Deutschler-nen, unterstützt und motiviert sie. Neumeyer erinnerte dabei daran, dass

schon die erste Ausgabe ein voller Erfolg war. Über 40.000 Exemplare wurden bislang verschickt und verteilt. Die neue Sprachtafel 2.0 beinhaltet weitere wichtige Begriffe aber auch Adjektive und Redewendungen und ist somit eine Fortsetzungsversion.
Wie wichtig die deutsche Sprache für eine erfolgreiche Integration ist, weiß auch Mansur Nasseri, studierter Wirtschaftsjurist, der selbst als Flüchtling mit seinen Eltern vor über fünfzehn Jahren aus Afghanistan nach München kam und an der Konzeption der neuen Sprachtafel beteiligt war.
Die Begriffe sind thematisch in Bereiche wie Schule, Behörde, Freizeit oder Wohnungseinrichtung gegliedert und bieten einen guten Überblick über praktische Vokabeln für Deutschlernende. Das Angebot richtet sich vor al-lem an Flüchtlinge, Ehrenamtliche, Betreuer und Berater.
Erhältlich ist die Sprachtafel im Format A2 und kann ab sofort beim Integra-tionsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung per E-Mail integrations-beauftragter@stk.bayern.de kostenlos bestellt werden.
Link zur Sprachtafel:
http://www.integrationsbeauftragter.bayern.de/imperia/md/content/stmas/integrationsbeauftragter/sprachtafel_2.pdf

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.