Schulung für ehrenamtliche Helfer

Freitag, 01. Juli, 16.00 – 20.00 Uhr, Eurasburg, Sitzungssaal Rathaus

Grenzen(los)!?

Ehrenamtliche Arbeit zeichnet sich zum größten Teil durch hohes Engagement und persönliches Herzblut aus. Es ist schön etwas Sinnhaftes und moralisch „Gutes“ leisten zu können!

Dies führt immer häufiger in Überforderungssituationen und lässt manche/n HelferIn resigniert die Unterstützung einstellen.

Überprüfen Sie in diesem praktischen Seminar mit zahlreichen theoretischen Inputs Ihre eigenen Werte, Überzeugungen und persönlichen Grenzen. Reflektieren Sie, was für Sie leistbar ist und wo Sie auch einmal „Nein“ sagen wollen oder sollten.

 

Zeit: 4 Std.

Themenschwerpunkte:

Ø  Eigene Werte und Normen erkennen

Ø  Eigene Bedürftigkeit?!

Ø  Persönliche Grenzen erkennen und anerkennen; „Nein-Sagen“

Ø  Grenzen der ehrenamtlichen Arbeit

Ø  Standards der ehrenamtlichen Arbeit

Referentin: Diana Eichmüller,  Sozialpädagogin (FH); Freiwilligenmanagerin HKFM, Weiterbildung in der Systemischen Familientherapie. Sie hat selber einen breiten ehrenamtlichen Hintergrund und war bereits vor vielen Jahren in der Flüchtlingsarbeit tätig.

 

Anmeldung: Kreisbildungswerk, Tel: 08041/ 6090, E-Mail: info@kbw-toelz.de

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.